Die Förderkreismitglieder unterstützen die Villa Borg regelmäßig bei verschiedenen, jährlich wiederkehrenden Projekten wie z. B. bei den Römertagen und beim Handwerkermarkt, oder helfen bei Ver­anstaltungen wie den Kinderprogrammen oder repräsentieren bei Ausstellungen.


In den letzten Jahren hat der Förderkreis hauptsächlich Objekte für die Villa gekauft, z.B. die Clio im Bad, Figuren im Bad und in an­deren Räumen, Ausstattungsgegenstände für die römische Küche, z.B. Replikate römischer Messer, oder ein römisches Legionärs­schild sowie die Bänke im Medienhaus.

Verstärkt wollen wir Unterstützung zur Belebung der Villa in den Dingen des damaligen, täglichen Lebens leisten. So ist etwa daran gedacht,

einen Römischen Glasofen aufzustellen oder auch die De­monstration von verschiedenen Handwerkstätigkeiten.

Das soll natürlich, soweit möglich, unter den Bedingungen der da­maligen Zeit erfolgen, wie es bereits im Bereich unseres römischen Backhauses  seit  einigen  Jahren  an  Hand  von  Brotbackvorführungen

erfolgreich demonstriert wird um den Besuchen einen möglichst au­thentischen Eindruck von den erstaunlichen Leistungen der damali­gen Menschen zu vermitteln.